Schweißnass im Tropenparadies

Kurz nach Acht, die Fähre verlässt den Pier. Aufgeregtes Rufen und die Fähre legt doch noch mal an und nimmt weitere Gäste auf. Kurz drauf, noch in Sichtweite des Ablegeplatzes fällt auf – falsche Fähre. Also mitm Schlauchboot zurück an den Strand. Wir lehnen uns zurück – wir sind auf der richtigen Fähre. Von Ko Chang gehts nach Ko Kut.

Salz, Strand, Sonnenbrand. Wir sind in Thailands Südosten und lassen unsere Reise gemütlich ausklingen. Wenn wir strampeln treten sofort tausende Schweißperlen aus der Haut und noch vor dem ersten Hügel ist man gebadet. Da eignet sich ein Sprung in türkisblaues Wasser als Abwechslung – Erfrischung bleibt bei Badewannentemperaturen aus.

Nach unserer letzten Etappe nach Chiang Mai wollten wir die Geschwindigkeit drosseln. Wir stiegen also in einem Bus und fuhren nach Sukothai. Nach einem Tag Tempelfotographieren ging es mit dem Bus weiter nach Bangkok. Unsere Radfahrerfahrung in China hat uns auf Städte dieses Kalibers vorbereitet – dachten wir – aber Bangkok setzt andere Maßstäbe an. Ruhig säuselnde Elektromopeds gibt es in Thailand nicht und die Regierung scheint nicht das gleiche Durchsetzungsvermögen bei Infrastrukturprojekten zu haben. Mit dem Fahrrad ist man also schneller als mit dem Taxi, aufregender ist es allemal.

In ein paar Tagen geht es zurück nach Bangkok, da die Stadt durch ihren Flughafen ja praktisch in direkter Nachbarschaft zu Frankfurt liegt.

image

Radmitnahme in Thailand. Vorbildlich unproblematisch.

image

Tempel in Sukothai (Tempelfotos I)

image

Tempelfotos II

image

Sonnenuntergang in Sukothai (Tempelfotos III)

image

Sukothai (Tempelfotos IV)

image

Badestrand am Zeltplatz

image

Militärparade anlässlich des königlichen Geburtstags.

image

Regen am Strand

image

Wenn man schon nicht in den Sonnenuntergang reiten kann.

Advertisements

3 thoughts on “Schweißnass im Tropenparadies

  1. VIELEN DANK für die schönen Bilder aus Thailand. Kommt Gut nach Hause. Auf ein Wiedersehen freut sich auch die Recklinghäuser Sippe.
    Noch viel Spaß und Gute Erholung in der letzten Phase Eures Marathons wünscht Magdalena u. Co.

  2. Das letzte Bild ist eines der schönsten von euch, vielen Dank für die vielen, schönen Berichte und guten Heimflug euch beiden wünscht Guzzi.
    Frohe Weihnachten allen Lesern.

  3. Goldig! Ganz goldig! Hab ich schon gesagt, dass ich mich auf Euch und Eure Reiseberichte freue, RIESIG freue?!
    Eine feine Schlussetappe wünscht Euch
    Hanna

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s