Ein bunter Strauß an Gegensätzen

Das ist nicht unser erster aber der wesentlich echtere Besuch Laos. Der letzte Besuch liegt circa 3 Jahre zurück. Wir reisten mit dem Nachtzug von Bangkok nach Laos Hauptstadt Vientiane und nutzten dann die üblichen Verkehrsmittel der Rucksackreisenden.  Wir waren gebettet in den Rythmus und die Reiseziele, die von den Reiseführerautoren vorgegeben werden. Wir hatten also bereits schon recht konkrete Erwartungen an Laos aber waren dennoch von dem starken Kontrast zu China überrascht. Laos zählt zu dem am wenigsten entwickelten Ländern der Erde und China entwickelt sich so rasant wie kein anderes Land der Erde. Auf den chinesischen Straßenbauwahn folgten Hauptverkehrsstraßen, die zu großen Teilen Feldwegen glichen und unsere Gepäckträgertaschen zum Hüpfen brachten. Auf solide Ziegelbauweise folgten laotischen Bambushausdörfer und die Fleischstände der laotischen Dorfmärkte erfüllten die Vorstellungen an Tiervielfalt, die wir bereits in China hatten aber nicht zu Gesicht bekamen.
Laos ist total anders. Das fängt bei den Menschen an. Kindern wird bereits im ersten Lebensjahr beigebracht, dass jeder daherrollende Touri mit einem lauten ¨Sabeidee¨ begrüßt wird. Mancherorts bekommt man das Gefühl, dass ganze Kinderhorden auf der Lauer liegen, um sich greischend auf die Straße zu begeben, sobald sich ein Touri nähert, denn dieser wird als potenzieller Händeklatscher gesehen. Die Händeklatscher bekommen sie von uns gern, denn diese Art der Beachtung gab es in China nicht. China reagierte auf uns immer schüchtern und äußerst zurückhaltend, zumindest so lang sich der Finger zum Auslösen Handykamera noch kontrollieren ließ.
Unser Haupziel in Laos ist Luang Prabang – das haben wir gestern erreicht. Vor drei Jahren schafften wir das nicht, weil uns ein Erdrutsch die Weiterfart verwehrte. Luang Prabang empfing uns mit einem weiteren Schock der Gegensätze. Die letzte Brücke vor dem Stadtzentrum brachte uns in eine Welt des westlichen Tourismus, wie wir ihn seit Krakau nicht mehr erlebten. Auf den kulinarischen Teil dieses Touriepizentrums freuten wir uns aber gleichzeitig sind wir somit auch Teil der blondierten Reisegrüppchen, die sich für den entspannten Südostasienurlaub in die hier übliche Alternativtourismushose gekleidet haben, weil man das hier so macht. Irgendwie fühlt man sich in seiner stinkenden Radkleidung, den Gepäcktaschen und der Landkarte am Lenker einer anderen Touristengattung zugehörig. Eine sehr überhebliche Einschätzung, von deren Blödsinnigkeit man ja eigentlich auch überzeugt ist aber die man sich eben aneignet.
Zusammenfassend lässt sich sagen – Achtung, hiermit leite ich den Schlussteil ein – dass uns Laos aufgrund der starken Kontraste zu China sehr gefällt und dass im großen Maße unsere Reiselust befriedigt wird. Große Unterschied sind leider auch im Tourismusbereich zu spüren. Die letzen Etappen waren wieder unvergesslich schön, was zum großen Teil an unserer netten Reisebegleitung Betti und Claudi liegt.

Beste Grüße,
Julius und Micha

image

Bevor sich die Wege trennten - Betti, Iwo, Micha, Sabine, Claudi, Julius

image

Ungestellte Szenen

image

Von Na Teuy nach Luang Prabang im Radfahrquartet

image

Durch die Bergwelt von Laos

image

Handabklatschattacke

image

Volle Zoomstufe - ein laotischer Popler

image

Mittagsschlaf

image

Jede Altersklasse isst Phò, das laotische Nationalgericht - eine Kombination aus Nudelsuppe und Salat.

image

Religionsfigur am Straßenrand

image

Dorf im Norden Laos

Advertisements

3 thoughts on “Ein bunter Strauß an Gegensätzen

  1. Das sind ja schöne Nachrichten und Bilder! Einen Strauß Buntes kann ich an diesem vermeimelten Novembersonntag guuuuuuuuuuuuut gebrauchen! FF Hanna

  2. Herzlichen Willkommen im nächsten Land Eurer fernöstlichen Reise. Falls Ihr im Goldenen Dreieck Burma, Laos und Thailand landen solltet:
    Viele Grüße. Hier haben wir auch Spuren hinterlassen. Außerdem gibt es in Chian Mai (Chian Rai) ein Opitum – Museum. Rubrik: Sehenswert.
    Weiterhin Euch Pedalrittern: Viel Luft im Reifen und Gutes Gelingen und allzeit Gute Fahrt wünscht Magdalena

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s