¨Nach oben schau, auf Gott vertrau, nach Wolken wird der Himmel blau¨ – na dann…

Wir sind gefangen im Käfig namens ¨Belinda Backpacker Guesthouse¨ in Duoyishu. Sicherlich ist es unter anderen Umständen hier eigentlich nett hier, wenn nur nicht die Mauer des Regens um uns wäre. Seit gestern regnet es nun ununterbrochen und der Wetterbericht zeigt sich auch wenig aufmunternd. Ein wenig Hoffnung geben uns die Stunden zwischen 16 und 18 Uhr am heutigen Tag, denn dann sinkt die Regenwahrscheinlichkeit unter 50% und das Wetterberichtsymbol wechselt auf eine weniger dichte Regendecke. Morgen soll es laut Bericht auch ein paar dieser Stunden geben. Doch warum nutzen wir nicht einfach die Zeit und schauen uns ein paar Tempel, Duftstäbchenfabriken oder Museen an – weil es die hier nicht gibt. Duoyishu befindet sich in der Pampa, ist wahrscheinlich 999950 Einwohner von dem Titel der Millionenstadt entfernt und ist umgeben von tausenden, an den Hang gekleisterte Wasserbecken, in denen Reis angebaut wird. Genau deswegen kommt man in diese Region und bezahlt 100 Yuan (Weltkulturerbe sei Dank), auch wenn man die Straßen nur aus Transitgründen nutzen möchte. Leider bringenuns die tollen Fotospots, welche zwischewn Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangsspots unterschieden werden, nichts. Dort wo sonst all die tollen Bilder entstehen, hängt nun Nebel in der Luft. So bleibt vorerst nur zu hoffen, dass der Wetterbericht stimmt und wir in den Genuss einer zu fünfzig Prozent wahrscheinlichen Nichtregenphase kommen.

Die Zeit nutzen wir für ein Fotoextra.

Beste Grüße,
Julius und Micha

image

Auf dem Weg nach Kunming

image

Chinesische Dachstuhlkunst

image

4 x 15 x 0,3 Meter Wasser. Kind abgeben und losshoppen.

image

Chinesische Küche kann so toll sein

image

Tor zu Innenstadt von Jianshui

image

Nette Gassen und Hinterhöfe in Jianshui

image

Nasses Wetter auf dem Weg zu den Reisterassen

image

Die Sichtweite ist sehr eingeschränkt

image

Warten auf wolkenfreie Sicht

image

Wasserstraße auf dem Weg nach Kunming

image

Chinesische Ernte wird getrocknet

image

Und wieder der Mann mit dem Feuerholz und den Ziegen

image

Gänse vor dem Kochtopf

Advertisements

2 thoughts on “¨Nach oben schau, auf Gott vertrau, nach Wolken wird der Himmel blau¨ – na dann…

  1. NI HAU, Konfuzius spricht: Auf Regen folgt Sonnenschein!! Auch Ihr werdet bald wieder die Sonne sehen!! Aber auch Regenbilder können so beeindruckend sein. Dafür sage ich DANKE. Weiterhin Gute Fahrt wünscht Magdalena u. Co.

  2. “Der Regen fällt, der Regen fällt, zu Wasser wird die ganze Welt. Das Schwein, das will kein Schwein mehr sein und lebt nun fort als Meeschwein fein. Der Regen fällt…!” Erinnerst Du Dich, Julius? Der Hund, der Löwe, das Pferd … Macht´s Beste draus!
    Herzliche Grüße
    Hanna

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s